Vermeidung von Problemabfällen

Nicht immer ist es notwendig mit chemischen Inhalten versehene Mittel zur Reinigung, zur Schadstoffbekämpfung oder Pflanzenschutz zu verwenden. Ein paar Tipps von uns, was Sie anders machen und damit die Entstehung von Problemmüll vermeiden können.


Tiipps zur Vermeidung von Problemabfällen

- Für einen sauberen Haushalt reichen Scheuerpulver, Schmierseife, Essig, Spiritus und ein
  umweltfreundlichen Spülmittel voll aus - wesentlich billiger ist es zudem. Diese Produkte bekommen
  Sie außerdem in Groß- und Mehrwegpackungen.
- Die Saugglocke ersetzt meist den stark ätzenden Abflussreiniger
- WC-Spray-Ersatz: ein getrocknetes Lavendelsträußchen sorgt für angenehmen Duft auf Ihrem "stille Örtchen".
- Heißen Zitronensaft auf Rostflecken träufeln - einwirken lassen.
- Entkalken: mit 1/2 l Obstessig und 3 Essl. Zitronensäure
- Glasflaschen, Thermoskannen reinigen: 2-3 Esslöffel Reis oder Quarzsand mit etwas Wasser
   einfüllen - schütteln
- Mottenschutz: "Red Cedar" - Holz verwenden oder, vor allem für Wolle, ein Blatt Zeitungspapier (Motten mögen
   keine Druckerschwärze)